Lewis Hamilton fordert spezielle Mexiko-Reifen für 2018

Veröffentlicht von

02. November 2017 – 09:52 Uhr

Lewis Hamilton ist vom Racing in Mexiko nicht gerade angetan und wünscht sich daher für das kommende Jahr einige Änderungen – Spezielle Reifen 2018?

Selbst an Sauber und Renault kam Lewis Hamilton nur mühsam vorbei

© Sutton

(Motorsport-Total.com) – Weltmeister Lewis Hamilton hat sich für extra angefertigte Reifen ausgesprochen, wenn die Formel 1 im kommenden Jahr nach Mexiko zurückkehrt. Hintergrund sind vor allem die eindimensionale Strategie sowie die Überholprobleme, von denen sich der Mercedes-Pilot am vergangenen Wochenende nach seiner Startkollision mit Sebastian Vettel (Ferrari) selbst überzeugen konnte.

Pirelli hatte schon seine drei weichsten Mischungen mit nach Mexiko-Stadt gebracht, doch weil der Belag auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez zu den sanftesten des Jahres gehört und kaum Reifenverschleiß verursacht, konnten die meisten Piloten mit einem Stopp über die volle Renndistanz kommen. „Aber das ist langweilig“, meint Hamilton, „von daher hoffe ich, dass es einige Änderungen geben wird.“

„Wir brauchen spezielle Mexiko-Reifen, damit wir mehr als einen Boxenstopp haben“, meint der neue Weltmeister und hofft im selben Atemzug auch auf weitere Anpassungen am Auto, um das Überholproblem zu lösen. Denn durch die dünne Luft auf 2.400 Metern Höhe haben die Autos weniger Luftwiderstand und verlieren nicht so viel Zeit. Dadurch ist es für den Hinterherfahrenden schwieriger heranzukommen.

Das Formel-1-Rennen in Mexiko: Der WM-entscheidende Crash zwischen Hamilton & Vettel sowie Verstappens Sieg

29.10.2017

Zum ersten Mal seit Fuji 1976 wird der neue Weltmeister überrundet. Aber das kümmert Max Verstappen wenig. Er gewinnt zum dritten Mal ein Formel-1-Rennen. "Red Bull war zu schnell für uns", muss sich Valtteri Bottas eingestehen. Zum ersten Mal seit Belgien stehen die drei Topteams in Mexiko gemeinsam auf dem Podium.

Zum ersten Mal seit Fuji 1976 wird der neue Weltmeister überrundet. Aber das kümmert Max Verstappen wenig. Er gewinnt zum dritten Mal ein Formel-1-Rennen. „Red Bull war zu schnell für uns“, muss sich Valtteri Bottas eingestehen. Zum ersten Mal seit Belgien stehen die drei Topteams in Mexiko gemeinsam auf dem Podium.

Selbst Hamilton, der in vergleichbaren Fällen durchs Feld gepflügt ist, hatte nach seinem frühen Boxenstopp Probleme, an Renault oder Sauber vorbeizukommen und lag im Ziel selbst hinter Kevin Magnussens Haas auf Rang neun. „Es ist fast unmöglich, einem anderen Auto zu folgen. Wir brauchen fast einen speziellen Flügel für das Rennen“, sagt er.


Verwandte Inhalte

Kommentare zu diesem Artikel

Artikeloptionen

Artikel bewerten



Die folgenden Informationen stammen von http://www.motorsport-total.com/f1/news/2017/11/lewis-hamilton-fordert-spezielle-mexiko-reifen-fuer-2018-17110203.html



Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.